Pressemitteilung

Die HTB Gruppe, ein Fondsinitiator und Fondsverwalter aus Bremen, teilt mit, dass sie am Dienstag, 02.11.2021, von der Leonidas Management GmbH die persönlich haftenden Gesellschafterinnen von 10 Windkraft- und Solarfonds erworben hat. Die HTB wird für das Fondsmanagement sowie die Anlegerbetreuung und -verwaltung von insgesamt 12 Leonidas-Fonds mit Wirkung zum 01.01.2022 zuständig sein. Die HTB wurde kurzfristig gebeten, das Management der Leonidas-Fonds als neutraler Sachverwalter im Interesse der Anleger zu übernehmen und ist dieser Bitte nach intensiven Verhandlungen mit dem bisherigen Management nachgekommen. Insgesamt umfasst die Verwaltung eines ehemals platzierten Eigenkapitals von rund 150 Mio. EUR bzw. ein Investitionsvolumen von rund 700 Mio. EUR mit rund 8.000 Anlegern. Die Übernahme des Asset- und Fondsmanagements ist Bestandteil der Strategie der HTB Gruppe. So stellte die HTB Gruppe bereits in der Vergangenheit u. a. die mit ihrer BaFin-regulierten Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft für Fonds diverser Assetmanager aus den Bereichen Immobilien und erneuerbarer Energie.

Die HTB wird die zukünftige Aufstellung und Verwaltung der betreuten Leonidas Fonds und die Kommunikation mit den Anlegern verantworten und ihre Strategie zeitnah den Fondsgesellschaftern auf Gesellschafterversammlungen vorstellen. Auf Anlegerseite wird die Leonidas-Umstrukturierung durch Herrn Rechtsanwalt Veil von der Kanzlei Mattil aus München begleitet. Herr Rechtsanwalt Veil vertritt und berät bereits zahlreiche Anleger als gemeinsamer Interessenvertreter auch u. a. auf den anstehenden Gesellschafterversammlungen.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung…
HTB Hanseatische Fondshaus GmbH
Zurück